Lebensraum Leugene

Archiv

21.08.2009 – Menschenfreunde an der Leugene

Die Philantropische Gesellschaft Union, Hof Lengnau, lässt sich über das Renaturierungsprojekt sowie über die zahlreichen Vogelarten an der Leugene orientieren. Die Lebensräume entwickeln sich prächtig.

Menschenfreunde an der Leugene

05.06.2009 – Fallstudie Hochwasserschutz und Revitalisierung

Fallstudie Hochwasserschutz und Revitalisierung. Fallbeispiel Leugene (BE). Bericht im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt BAFU.
Eawag, Kastanienbaum. Trottmann, N. & A. Peter. 2006.

Fallstudie Hochwasserschutz und Revitalisierung

14.05.2009 – Ökologische Hintergründe im Lebensraum Leugene

"Ich will Sie motivieren, Ihr Klassenzimmer möglichst oft an die Leugene zu verlegen", begrüsst der Kursleiter Dr. Michael Zimmermann die anwesenden interessierten Lehrpersonen des Lehrerfortbildungskurses an der Leugene.

Ökologische Hintergründe im Lebensraum Leugene

14.05.2009 – Der Lebensraum Leugene entwickelt sich prächtig

Die Erfolgskontrolle 2007 über terrestrische und aquatische Aspekte ist online! Erkunden Sie die Entwicklungen an der Leugene auf dieser Webseite unter der Rubrick "Erfolgskontrollen".

Der Lebensraum Leugene entwickelt sich prächtig

13.05.2009 – Schulen erhalten Hintergrundwissen über den Lebensraum Leugene

  • Vögel: Niederberger Paul, Pieterlen
  • Vögel: Bossert Andreas, kb&p, Bern
  • Ökologie: Zimmermann Michael, kb&p, Bern
  • Wild: Demonaco Romeo, kant. Wildhüter
  • Fische: Ramseyer Jörg, kant. Fischereiaufseher
* Wald: Lauper Werner, Revierförster, Pieterlen

Schulen erhalten Hintergrundwissen über den Lebensraum Leugene

01.01.2009 – Präsidentenwechsel

Infolge Austritt aus dem Gemeinderat Pieterlen, übergibt Beat Aeschbacher nun auch das Präsidentenamt GVL in neue Hände.
Ab 1.Januar 2009 ist Ueli Hofer, Bauinspektor der Gemeinde Pieterlen, Präsident des Gemeindeverbandes Leugene: ueli.hofer@pieterlen.ch

Präsidentenwechsel

06.11.2008 – Neue Leugenebrücke

Die neue Brücke ermöglicht den Spaziergängerinnen und Naturliebhabern eine neue Wanderroute: Von der Leugene zwischen Pieterlen und Lengnau zur Autobahnraststätte und weiter in den Büttenberg. Wann testen Sie die neue Möglichkeit?

Neue Leugenebrücke

15.10.2008 – Leugenebegehung 2008

Die traditionelle Leugenebegehung 2008 ist dem Thema ökologische Erfolgskontrollen gewidmet. Verbandsverantwortliche, Abgeordnete und Gäste lassen sich durch die Fachspezialisten über die Entwicklung der Ökoautobahn Leugene informieren.

Leugenebegehung 2008

07.07.2008 – Infostelen entlang der Leugene

Die Informationen sollen Spaziergängerinnen und Besucher der Leugene auf die Besonderheiten an der Leugene hinweisen und motivieren, rücksichtsvoll mit der Natur umzugehen.

Infostelen entlang der Leugene

07.07.2008 – Sorge tragen

Ausreichende Hitnergrundinformation zu den ökologischen Gegebenheiten entlang der Leugene sollen Besucherinnen und Spaziergänger motivieren, die Vorgänge in der Natur zu beobachen. Dabei soll das Verständnis für einen rücksichtsvollen Umgang geweckt werden.

Sorge tragen

28.04.2008 – 20 Jahre Gemeindeverband Leugene

Die Verbandsgemeinden gründen den Gemeindeverband Leugene am 28. April 1988, im Rest Hrschen, Lengnau mit dem Ziel, den Leugenenkanal zu sanieren und den Hochwasserschutz für Pieterlen und Lengnau umzusetzen.
20 Jahre nach der Gründung des Gemeindeverbandes Leugene ist das Projekt Hochwasserschutz und Renaturierung umgesetzt. Der Verband feiert das Jubiläum mit diversen Auftritten in der Öffentlichkeit (Webseite, Faltblatt, Teilnahme an der GEWA Pieterlen, Infostelen im Gelände, Presseauftritte).

20 Jahre Gemeindeverband Leugene

06.01.2008 – Neue Leugenebrücke

Die neue Leugenebrücke ermöglicht allen Spaziergänerinnen und Naturliebhabern eine zusätzliche Wanderroute im Lebensraum Leugene: die Verbindung Leugene zur Autobahnraststätte und weiter in den Büttenberg. Wann testen Sie den neuen Spaziergang?

Neue Leugenebrücke

02.12.2007 – Biberkonzept Kanton Bern erstellt

Der Biber hat sich seit Mitte der 90er Jahre im Kanton Bern erfreulich ausgebreitet und diverse seiner potenziellen Lebensräume besiedelt. Mit dieser Zunahme verbunden ist ein erhöhter Bedarf an Informationen über den Umgang mit dem Nager - sowohl zur Förderung wie auch bei Konflikten.
Erfreulicherweise tritt der Biber auch an der Leugene immer wieder in Erscheinung.
Mehr zum Biberkonzept Kanton Bern

Biberkonzept Kanton Bern erstellt

18.11.2007 – Ihr Besucherfoto in unserer Bildergalerie

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher

Der Lebensraum Leugene ist ein beliebter und wertvoller Naherholungsraum. Er bietet den Spaziergängerinnen und Spaziergängern entlang der Leugene spannende und überraschende Naturfenster wo Amphibien, Reptilien, Libellen, Schmetterlinge sowie zahlreiche wildwachsende Pflanzen leben.

Überraschen Sie die Öffentlichkeit mit Ihren schönsten Eindrücken aus dem Lebensraum Leugene.

Ihre Aufnahmen senden Sie einfach an: info@leugene.ch. Nennen Sie dazu den Bildtitel, Ort und Zeit der Aufnahme sowie der Name des Autors / der Autorin.

Wir freuen uns auf Ihre Bilder.

Gemeindeverband Leugene, Pieterlen


Durch das Einsenden des Bildes übertragen Sie uns sämtliche Rechte für die Wiederverwendung und Veröffentlichung des Bildes im Zusammenhang mit der Leugne ohne dafür ein Entgelt zu beanspruchen.

Ihr Besucherfoto in unserer Bildergalerie

18.10.2007 – Lebensraum Leugene Website ist online

Heute ging die Website «Lebensraum Leugene» online. Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!
Lesen Sie etwas über die Geschichte und die Ökologie der Leugene. Vielleicht interessiert Sie auch die Geologie, der Wasserbau oder die Erfolgskontrollen. Natürlich finden Sie auch Informationen darüber, was der Lebensraum Leugene den Menschen zu bieten hat und wer sich für dieses Projekt verantwortlich zeigt.

Lebensraum Leugene Website ist online

30.11.-0001 –

30.11.-0001 –