Lebensraum Leugene

Der Schuttkegel der Schüss

Nach Rückzug des Rhonegletschers floss die Schüss ab dem Ausgang der Taubenlochschlucht zuerst Richtung Pieterlen, d.h. Richtung Osten. Zeuge davon ist der in Bohrungen im Leugene-Tal aufgeschlossene Schüss-Schuttkegel, welcher im Leugene-Tal innerhalb der feinkörnigen Verlandungssedimente eingelagert ist (siehe geologisches Profil). Der Schuttkegel besteht hauptsächlich aus auf Kies- und Steingrösse zerkleinerten Jurakalken. Nachdem sich die Schüss mit ihrem eigenen Schuttkegel den Weg Richtung Osten versperrt hatte, floss sie Richtung Nidau ab.

Quelle: ANTENEN 1936, Geologie des Seelandes; Verl. Heimatkundekommission Biel
Schüss