Lebensraum Leugene

Wasserbauetappe 3

Wasserbauetappe A5 Bözingenfeld Wasserbauetappe 4 Wasserbauetappe 3 Wasserbauetappe 2 Wasserbauetappe 1 und Umlegung Leugene mit Ausbau A5 Unterhaltsarbeiten an der Mündung
Wasserbauetappen

2002–2004

Der Wasserbauabschnitt 3 war der schwierigste aller Bauabschnitte. Der Landerwerb und die Entschädigungen erforderten besonderes Geschick. Im stark überbauten Gebiet der Dorfzone von Pieterlen musste das Gerinne erweitert, abgesenkt und nach den biologischen Wasserbauprinzipien ausgebaut werden. Zahlreiche Werkleitungen entlang der Leugene wurden umgelegt, Brücken mussten vollständig neu gebaut werden. Ein weiträumiges Beweissicherungskonzept verhinderte, dass angrenzende Grundeigentümer infolge Erschütterungen und Senkungen zu schaden kamen.

Projekt und Bauleitung

Schaller + Wandfluh AG, Büren a.d. Aare
Fertigstellung durch TEP AG, Pieterlen

Bauausführung

WATAG AG, Wattenwil

Beweissicherung

Johann Jermann, Biel

Ökologische Begleitung

KB&P, Bern

Geologische Begleitung

Geotechnisches Institut AG, Solothurn
Bild: Wasserbauetappe 3 Bild: Wasserbauetappe 3 Bild: Wasserbauetappe 3