Lebensraum Leugene

Die Leugene

Die Leugene ist ein rund acht Kilometer langes, typisches Mittellandgewässer. Sie entspringt dem Jurasüdfuss aus zwei Karstquellen im Raume Bözingen, östlich Biel. Der grösste Teil der Quellschüttung wird als Trinkwasser für die Stadt Biel verwendet. Das überschüssige Quellwasser entleert sich im freien Gefälle längs der Strasse Biel-Solothurn und bildet die Leugene. Sie leitet in der Folge aus ihrem Einzugsgebiet Jurasüdfuss und Büttenberg Regen- und Siedlungswasser in Richtung Pieterlen, Lengnau, Büren an der Aare ab. Das Gefälle der Leugene beträgt im Mittel lediglich ein Prozent. Das nährstoffreiche Wasser und die geringe Fliessgeschwindigkeit lassen das Bachbett stark verkrauten. Der Bach wurde in den Zwanzigerjahren infolge Entwässerung von Bözingenmoos und Leugenetal zeitweise eingedolt und in Betonhalbschalen verlegt. Zwischen 1998 und 2006 wurde sie schrittweise ausgebaut und renaturiert.

Beat Aeschbacher
Die Leugene
Bild: B. Aeschbacher